PUBLIKATION

Janssen-Cilag AG

ZUSAMMENARBEIT

Perron / Suter (Gestaltung)

TEXT

Sabine Windlin

DATUM

1.12.2010

ZUM VIRUS

 

Im Auftrag der Janssen-Cilag AG steuerte ich für die Publikation "Zum Virus" acht umfangreiche Texte, Interviews und Reportagen über die Situation von HIV-Betroffenen in der Schweiz. Das Buch leuchtet Alltägliches und Überraschendes über HIV und Aids aus, indem Betroffene, Angehörige und Experten zu Wort kommen.

 

- Herausgeberin: Tibotec, a division of Janssen-Cilag AG Schweiz

- Beirat: Dr. Alexander Bienz, Tibotec Baar, Dr. Harry Witzthum, Aids-Hilfe Schweiz, Zürich

- Projektleitung: Michael Felber, Zug

- Gestaltung: Susanne Perron und Christine Suter

- Fotografie: Elisabeth Real

- Verlag: Rex Verlag, Luzern

- Druck: Druckerei Markus Gysi, Zug

- erschienen in deutsch und französisch

- ISBN: 978-37252-0880-7

 

Textbeiträge Sabine Windlin

 

Bim Siitesprung im Minium

 

Die Krankheitsgeschichte von HIV und Aids in der Schweiz ist auch eine Erfolgsgeschichte; geprägt von vorbildlicher Zusammenarbeit verschiedenster Akteure aus Medizin, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. 

 

Ein Wunder, dass er noch lebt

 

Ein 37-jähriger Mann infiziert sich durch eine unsaubere Spritze mit dem HI-Virus, erkrankt an Aids und geht nur knapp am Tod vorbei. Heute, vierzehn Jahre später, fühlt er sich gesünder denn je – dank erfolgreicher Therapie, spannender Arbeit und der Liebe zu seiner Freundin. 

 

Kampf gegen die Viren

 

Die Schweizer Aids-Forschung gehört international zur Weltspitze und geniesst einen exzellenten Ruf. Professor Bernard Hirschel ist ein Kämpfer der ersten Stunde und einer der wichtigsten und engagiertesten HIV-Akteure in der Schweiz. Wir trafen ihn am Universitätsspital Genf zum Gespräch. 

 

Irrationale Ängste

 

Die Diskriminierung von HIV-positiven Menschen im Alltag ist Vergangenheit. Nicht aber die institutionelle Diskriminierung. Das erfahren Betroffene, wenn sie eine Versicherung abschliessen, eine Firma gründen, Militärdienst leisten oder ins Ausland reisen möchten.

 

Illusion der Gewissheit

 

Ob wir Risiko scheuen oder suchen, hängt von verschiedenen Faktoren ab und ist zum Teil schon von Geburt an festgelegt. Die Lust nach Grenzerfahrung ist im Leben allgegenwärtig: ob im Beruf, im Sport oder im Bett. 

 

Die kleinen Runden - Tag für Tag

 

Eine Vielzahl HIV-positiver Menschen schlucken jeden Tag hochwirksame Medikamente. Die richtige Dosis und korrekte Einnahme, aber auch das gute Verhältnis zum Arzt entscheiden über den langfristigen Erfolg der Therapie.

 

Julia will tanzen

 

Sie sind mit dem Virus zur Welt gekommen und dadurch in besonderem Mass gefordert: HIV-positive Jugendliche in der Schweiz. Trotz allem: Sie schmieden Pläne, haben ihre Hobbys, wollen heiraten oder vielleicht selber einmal eine Familie gründen. 

 

Im Bett mit Justizia

 

In der Schweiz kommt es immer wieder vor, dass in Zusammenhang mit HIV-Übertragung Menschen verurteilt werden. Der Freiburger Strafrechtsprofessor Marcel A. Niggli nimmt dazu Stellung und erklärt, was in Zukunft anders werden könnte.